Stadtteile


Seine Inseln


 Die « Ile de la Cité » kann man als Wiege von Paris bezeichnen. Als Julius Caesar 53 v Chr diese Gegend erreichte, war sie nicht mehr als ein kleines Dorf inmitten der Seine . Im Mittelalter wuchs die Insel zusammen mit ihrer Nachbarinsel St. Louis zum weltlichen und geistigen Zentrum heran. Die imposante Kathedrale Notre Dame, ein Wahrzeichen von Paris, und ihre benachbarte, nicht weniger prachtvolle , kleine Schwester Sainte-Chapelle legen Zeugnis davon ab.

Neben der Conciergerie, die sich zur Zeit der französischen Revolution als Gefängnis einen Namen gemacht hatte und der « Pont Neuf », der ältestesten Brücke der Stadt lassen sich hier einige ausgesprochen idyllische Plätze entdecken, die sozusagen Ruhe-Oasen inmitten der Inseln darstellen.